11. Mitteldeutscher Architektentag: „Architektur konkret: Planen für die Zukunft“

Wie können wir unsere Städte nachhaltig und zukunftsorientiert gestalten? Welcher Verantwortung müssen sich Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner im Kontext von Klimawandel und begrenzten Ressourcen stellen? Diese und weitere Themen sollen am 10. Oktober 2020 im Bauhaus Museum Dessau gemeinsam diskutiert werden. „Architektur konkret: Planen für die Zukunft“ ist das Thema des 11. Mitteldeutschen Architektentages, zudem die Architektenkammern Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt einladen. 2050 möchte Deutschland klimaneutral sein! Genau 30 Jahre bleiben ab Zeit, um die ehrgeizigen Pläne zum notwendigen Schutz des Klimas unserer Welt umzusetzen. Der gewählte Tagungsort, das Bauhaus Museum Dessau, versteht sich auch als Inspirationsquelle zu unkonventionellem Denken für eine Diskussion um die zentrale Frage: Wie wollen wir künftig leben?

Anmeldungen sind ab sofort unter info@ak-lsa.de möglich.

Hinweis: Teilnehmer des 11. Mitteldeutschen Architektentages können sich bis zum 27. August 2020 ein Zimmer im Radisson Blu Fürst Leopold Hotel Dessau, Friedensplatz 30, 06844 Dessau, reservieren.
Ein Einzelzimmer inklusive Frühstück kostet 105 Euro pro Zimmer/Nacht, ein Doppelzimmer 118 Euro pro Zimmer/Nacht. Das zur Verfügung stehende Zimmerkontingent ist begrenzt.

11. Mitteldeutscher Architektentag
Architektur konkret: Planen für die Zukunft
Veranstalter: Architektenkammer Sachsen-Anhalt
Termin: Samstag, 10. Oktober 2020, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Bauhaus Museum Dessau, Mies-van-der-Rohe-Platz 1, Dessau-Roßlau

Mehr Infos im Deutschen Architektenblatt 07-2020.

Grafik: Schaller/Schubert