Deutsche Planungs- und Bauleistungen haben in den verschiedensten Regionen der Welt einen guten Ruf. Der Export von Planungsleistungen wird deshalb vom Bundeswirtschaftsministerium ausdrücklich gefördert. Die Einrichtung und Unterstützung des Netzwerkes Architekturexport (NAX) – bei der Bundesarchitektenkammer federführend installiert (www.architekturexport.de) – ist ein Ergebnis der Bemühungen, deutschen Architekturleistungen und deutschen Büros den Weg zu öffnen.

Die Architektenkammer Sachsen-Anhalt führt auf Grundlage einer Umfrage aus dem Jahr 2005 eine Liste von Architekturbüros, die signalisiert haben, dass sie Interesse an einer Auslandstätigkeit haben. Bisher sind 33 Büros registriert. Diese Liste wird laufend aktualisiert.

Wenn Sie ebenfalls in diese Liste aufgenommen werden möchten, melden Sie sich bitte in der Geschäftsstelle.

Vielfach wird die Geschäftsstelle der Architektenkammer über geplante Wirtschaftsreisen unterschiedlicher Anbieter informiert. Wir werden zukünftig die in der vorgenannten Liste erfassten Büros über aktuelle Angebote von Wirtschaftsreisen informieren.