Hans Jürgen Landes

Bürogebäude Bergmannstrost, Halle (Saale)

Umbau

Bautradition von 1899 trifft technische Finesse – so das Motto der Sanierungsmaßnahme des denkmalgeschützten, rund 1.000 Quadratmeter großen Verwaltungsgebäudes der Klinik Bergmannstrost. Für die rund 40 Mitarbeiter haben die Architekten den Bau auf drei Etagen mit Liebe zum Detail und individuellem Farbkonzept saniert und fit für die Zukunft gemacht: moderne Büroräume, ein behindertengerechter Aufzug und eine neue Treppenanlage inklusive. Segmentbögen, Gesimsbänder und Scheinpfeiler machen den besonderen Charme des vor 120 Jahren erbauten Gebäudes aus. Ein für die Zeit typisches Walmdach mit Dachgauben ziert den zweigeschossigen Baukörper mit seiner Fassade aus Putzflächen und rotem Ziegelmauerwerk.

Standort
Merseburger Straße 165, Halle (Saale)

Bauherr/in
BG Klinikum Bergmannstrost Halle gGmbH, Halle (Saale)

Architekten
Krampe Schmidt Architekten Bochum, Halle (Saale) und Nürnberg

Fertigstellung
2017