Thomas Ertmer

Dreiseithof, Umbau und Sanierung, Ummendorf

Vier Generationen beherbergt heute der umgebaute Dreiseithof im alten Ortskern von Ummendorf. Als Alternative zum Eigenheim auf der grünen Wiese entschieden sich die jungen Bauherren für eine Umnutzung des elterlichen, bis zuletzt noch landwirtschaftlich genutzten Hofes, im Ursprung aus dem Jahr 1892. So viel wie möglich von der alten Bausubstanz sollte erhalten bleiben, neue Hinzufügungen sich deutlich anheben. Dieser Intention der Bauherren folgte die Architektin Christiane Ertmer mit sicherem Gespür. Alle dominierenden Bauteile und Oberflächen im Außen- wie im Innenbereich konnten sichtbar bleiben, nicht zuletzt durch die beständige gute Pflege der Substanz und die fachmännische Sanierung während der Umbauarbeiten. Originale massive Sandsteine finden sich im Innenbereich genauso wie an den Scheunenaußenwänden, im Hof mit aufgesetztem Fachwerk im Obergeschoss. Ein ausladendes Schutzdach am ehemaligen Stallgebäude, ein Bestandsbau in rotem Klinkerstein und Fachwerk, bot sich als geschützter Bereich für den zukünftigen Eingangsbereich geradezu an. Mit ihren knapp fünf Metern Höhe wirkt die dahinter liegende neue Wohnhalle im Bereich der ehemaligen Scheune großzügig und modern. Rund um den neuen Koch- und Essbereich findet nun das gemeinsame Familienleben statt. Neu ist auch die direkte Verbindung vom Wohn-und Essbereich in den Garten, die allerdings erst durch unterschiedliche Fußbodenhöhen zum Niveauausgleich erreicht werden konnte. Im Obergeschoss finden sich die Rückzugsbereiche wie Kinder-, Schlaf- und Badezimmer. Eine zweite offene Diele führt außerdem zur Außengalerie auf der Ostseite. Alle Geschosstreppen und Geländer sind modern aus Stahl und Holz gefertigt und folgen erfolgreich und konsequent der Idee, neue Bauteile sichtbar vom Alten abzugrenzen. So wurde beispielhaft eine charmante Mischung aus über hundert Jahren Geschichte und moderner Architektur- und Techniksprache erreicht. Für die steht nicht zuletzt die Entscheidung für die ökologische Beheizung des gesamten Gebäudekomplexes mit einer geothermischen Wärmepumpe.

Standort
Graube 5, Ummendorf

Bauherr/in
Dr. Stephan Heinze, Ummendorf

Architekten
Freie Architektin Dipl.-Ing. Christiane Ertmer, Gommern (Karith)

Preise
Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2007, Auszeichnung

Fertigstellung
2006