Burkhard Przyborowski

Landeszentrum Wald – Forstliches Bildungszentrum (FBZ), Möckern

An der Landesgrenze zu Brandenburg und im nördlichen Bereich des Hohen Fläming liegt Magdeburgerforth, ein Ortsteil von Möckern. „Mitten im und am Wald“ arbeitet hier seit 1953 das Landeszentrum Wald mit seinem Forstlichen Bildungszentrum (FBZ), der einzigen überbetrieblichen Ausbildungsstätte für den Ausbildungsberuf „Forstwirt/Forstwirtin“ in Sachsen-Anhalt. Ursprünglich als Lehrlingswohnheim des Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Burg gegründet, haben sich seither die Aufgaben als „Kompetenzzentrum für Waldarbeit und Forsttechnik“ kontinuierlich weiterentwickelt.

2019 wurde auf dem Gelände des Bildungszentrums ein Neubau in Betrieb genommen: als Eckbebauung einerseits an der Straße zum Werkstattgebäude, andererseits am umgebenden grünen Landschaftsraum mit großen Bäumen orientiert. Die Gebäudeform als Winkel nutzt die vorhandene Fläche optimal aus und verbindet die Seminar- und Ausbildungsräume durch – in Grün gehaltene – Erschließungsflure. Grüne Fassadenplatten dominieren auch den aus der Gebäudeform geschnittenen, verglasten Eingangsbereich. Zur Waldkante umschließt der Gebäudewinkel eine Terrasse.

Für eine Forstschule stand das Thema „Bauen mit Holz“ sowohl als Baumaterial als auch in Weiterverarbeitung für vielfältige Bauelemente im Vordergrund. So haben die Architekten das Gebäude in Holzrahmenbauweise mit Holzrippendecke errichtet, was zudem durch einen erhöhten Vorfertigungsgrad eine kurze Bauzeit generierte. Eine Holzweichstoffplatte dient der Dämmung, die hinterlüftete Wetterschale besteht aus Lärchenholz. Nur im Sockelbereich sind Faserzementplatten verwendet. Beton kam ausschließlich für die Gründung zum Einsatz, was dem Ziel des Projektes entgegenkam, CO2 einzusparen und nachhaltig zu bauen. Und das auch in Bezug auf die Heizung: eine standortzentrale Holzschnitzelanlage. Aus energetischer Sicht ist ein hocheffizientes Gebäude mit besten Energiebilanzwerten entstanden, das zudem als Vorbildbau für den Baustoff Holz wirbt. Und da das Haus im Wald steht, sollte natürlich der Landschaftsraum in den Unterricht hineinwirken: Große Fensterverglasungen öffnen diesen Blick nach allen Seiten.

Standort
Forststraße 3, Möckern, OT Magdeburgerforth

Bauherr/in
Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt (BLSA), Magdeburg

Architekten
Kirchner + Przyborowski Diplomingenieure Architekten BDA, Magdeburg und Burg

Fertigstellung
2019