Prof. Dieter Leistner

Stadthaus, Magdeburg

In einem gründerzeitlichen Wohnquartier westlich der Magdeburger Altstadt schließt das Stadthaus eine Baulücke in der geschlossenen Blockstruktur. Der vier- und fünfgeschossige Neubau nimmt die Traufhöhe der jeweils direkt angrenzenden Wohnhäuser auf. Von den insgesamt elf Wohneinheiten befinden sich vom ersten bis zum dritten Geschoss auf jeder Etage zwei identische Dreizimmerwohnungen. Zusätzlich wurde auf dem Dach ein Penthouse mit einem Tonnendach aus Zinkblech errichtet. Die Brüstungen zweier Dachterrassen bilden einen nahtlosen Abschluss der Fassade. Die äußerliche Strenge und Regelmäßigkeit der rötlichen Lochfassaden mit naturfarbenen Holzfenstern an der Straßenseite wird bei der Hoffassade durch geschwungene, weiße Balkons und runde Treppenhausfenster kontrastiert.

Standort
Wielandstraße 3, Magdeburg

Bauherr/in
Leitner Bauträger, Moosthenning

Architekten
Busse & Geitner Architekten, Düsseldorf

Preise
Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 1998, Anerkennung Neubauten

Fertigstellung
1996